WeiterbildungProfessionelle Sozialpädagogik

Inhouse Seminare und Supervision


  • Grundlagen professioneller sozialpädagogischer Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • Planung individueller Entwicklungsziele - praktische Umsetzung und Entwicklung passender Methoden zur erfolgreichen Umsetzung
  • lösungsorientierte Fallsupervision
  • Supervision in Krisensituationen
  • Planung und Durchführung entwicklungsorientierter Hilfeplangespräche
  • Beratung und Begleitung bei der Umsetzung des Konzeptes der professionellen Sozialpädagogik in der eigenen Organisation


ANGEBOTE SUPERVISION

Ihre Trainer

Anne Hoffmann, langjährige Erfahrung in der sozialpädagogischen und therapeutischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen.
anne hoffmann, sozialpädagogin
Dipl.Soz. Anne Hoffmann
Steffen Neumann, langjährige Erfahrung in der sozialpädagogischen und therapeutischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern sowie straffälligen Jugendlichen.
steffen neumann, sozialpädagoge
Dipl.Phil. Steffen Neumann

Weiterbildung und Beratung


Seminar

» Was ich schon kann und können möchte...

Wertschätzende Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Planung ihrer Entwicklung

Entwicklungstraumatisierte Kinder besitzen in vielen Bereichen Entwicklungsdefizite und Verhaltensauffälligkeiten. Dadurch sind sie kaum in der Lage, selbständig an für sie wichtigen Systemen (z.B. Kindergarten, Schule, Spielgruppe) teilzunehmen. Neben der Bewältigung der altersentsprechenden Entwicklungsaufgaben müssen sie deshalb viel nachholen und alte Verhaltensweisen ablegen sowie neue angemessen erlernen. Der dadurch existierende Lernaufwand ist enorm und kann nur durch einen gemeinsam mit dem Kind geplanten und im Team abgestimmten pädagogischen Prozess bewältigt werden. Zu den Erfordernissen gehört hier nicht nur die Beteiligung des Kindes, um seine Bereitschaft und Motivation zu sichern. Es ist genauso wichtig, dem Kind eine Rolle zu ermöglichen, indem es seine Erfolge an eindeutigen Zielen selbst kontrollieren kann. Gleichzeitig ist es für den Erfolg des pädagogischen Prozesses wichtig, in der „Zone der nächsten Entwicklung“ zu arbeiten und das einheitliche Handeln des Teams sicher zu stellen. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen für eine wertschätzende Planung unter aktiver Einbeziehung des Kindes kennen.

Inhalte des Seminars:

  • Planung von Entwicklungszielen gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen ausgehend von den aktuellen Problemlagen
  • Praktische Arbeit an individuellen Entwicklungszielen
  • Sozialpädagogische Arbeit in der Zone der nächsten Entwicklung
  • Lösungsorientierte Gespräche mit Kindern und Jugendlichen führen



Veranstaltungsort

Arno-Trübenbach-Str. 8
D-06667 Weißenfels
OT Langendorf

Termine

29./30.04.2019

Teilnahmegebühren

Die Kosten für die Weiterbildung inkl. Verpflegung betragen 400,00 Euro.

Seminar-Flyer & Anmeldung

Weiterbildungs-Flyer und Anmeldeformular hier herunterladen.

DOWNLOAD


Seminar

» Entwicklungstraumatisierte Kinder verstehen

Sozialpädagogische Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen

Durch ihre dramatische Lebensgeschichte haben entwicklungstraumatisierte Kinder und Jugendliche tief gefestigte destruktive Verhaltensmuster sowie massive Entwicklungsdefizite entwickelt. Ohne ein klares, praktikables und umfassendes sozialpädagogisches Handlungskonzept verliert man als Sozialpädagoge bzw. Erzieher in diesem Arbeitsfeld zunehmend die Kontrolle über die Wirksamkeit eigener Bemühungen. Die Folge ist, neben Gefühlen von Hilflosigkeit, Resignation und Überforderung in der Arbeit, eine nur ungenügende Hilfe. In diesem Kurzseminar werden wir Ihnen ein sozialpädagogisches Konzept vorstellen, welches Ihnen eine klare Handlungsorientierung sowie eine stabile Handlungssicherheit in Ihrer täglichen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen geben kann. Wir haben dieses Konzept selbst entwickelt. Es beinhaltet die Grundlagen für ein fachlich qualifiziertes, d.h. durchdachtes und konstruktiv reflektierendes Handeln in allen Bereichen der sozialpädagogischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen. Dieses Konzept der “Professionellen Sozialpädagogik“ wird von uns täglich in unseren Projekten praktiziert und permanent weiterentwickelt. Insofern werden Sie zu allem, was wir Ihnen vorstellen, aktuelle Beispiele aus unserer Praxis kennenlernen.

Inhalte des Seminars:

  • Verständnis von Entwicklungstrauma
  • Grundlagen professioneller sozialpädagogischer Arbeit
    • Sicherung einheitlichen Handels im pädagogischen Alltag
    • Gestaltung förderlicher Beziehungsstrukturen
    • Anforderungen an eine Sicherheit vermittelnde und Orientierung gebende Interaktion und Kommunikation Eskalationen vorbeugen
    • Professionelle Deeskalation als sozialpädagogischer Prozess



Veranstaltungsort

Arno-Trübenbach-Str. 8
D-06667 Weißenfels
OT Langendorf

Termine

08./09.04.2019

Teilnahmegebühren

Die Kosten für die Weiterbildung inkl. Verpflegung betragen 400,00 Euro.

Seminar-Flyer & Anmeldung

Weiterbildungs-Flyer und Anmeldeformular hier herunterladen.

DOWNLOAD


Seminar

» Kaufmannsladen, Puppentheater & Co

Mit Kindern spielend SPIELEN lernen

Im Spielen lernen Kinder die Welt der Erwachsenen kennen. Sie erwerben so notwendige Fähigkeiten für ihre Selbstständigkeit und gestalten ihre sozialen Kontakte zu Gleichaltrigen. Entwicklungstraumatisierte Kinder besitzen oft ein unterentwickeltes Spielvermögen. Sie sind nicht in der Lage, sich über einen längeren Zeitraum selbst sinnvoll zu beschäftigen und können sich auf Grund ihrer „erlernten Hilflosigkeit“ nicht an dem Spiel anderer Kinder ihres Alters beteiligen. Dadurch werden sie nicht nur in der Wahrnehmung ihrer Entwicklungsaufgaben beeinträchtigt, sondern sie werden auch von wichtigen sozialen Systemen (Kindergarten, Schule) immer mehr isoliert. Deshalb ist es im sozialpädagogischen Kontext wichtig, sich dem Thema Spiel im besonderen Maß zu widmen, Entwicklungsdefizite zu erkennen und diese gemeinsam mit dem Kind gezielt aufzuholen.

Inhalte des Seminars:

  • Phasen und Formen des Spieles in der individuellen Entwicklung der Kinder
  • Rolle der Erwachsenen bei der Förderung des Spielverhaltens
  • Entwicklungsdefizite erkennen
  • Planung und Umsetzung des pädagogischen Prozesses zur Aufholung von Entwicklungsdefiziten im Bereich des Spiels
  • Praktische Übungen mit entsprechenden Materialien



Veranstaltungsort

Arno-Trübenbach-Str. 8
D-06667 Weißenfels
OT Langendorf

Termine

20./21.05.2019

Teilnahmegebühren

Die Kosten für die Weiterbildung inkl. Verpflegung betragen 400,00 Euro.

Seminar-Flyer & Anmeldung

Weiterbildungs-Flyer und Anmeldeformular hier herunterladen.

DOWNLOAD


Intensivkurs zur systemisch-lösungsorientierten Beratung

» Systemisch - lösungsorientierte Beratung (SLOB)

Curriculum der berufsbegleitenden Weiterbildung

In dieser berufsbegleitenden Weiterbildung erhalten Sie praktikable und schnell umsetzbare Methoden und Werkzeuge für die Beratungspraxis im Eingangsmanagement, der Beratung im Kontext von Trennung-Scheidung-Umgang und für die Gesprächsführung mit den Eltern wie Kindern bei der Planung von Hilfen.
In diesem Intensivkurs erlernen Sie das „Handwerk“ der Systemisch-lösungs-orientierten Beratung. Sie werden in der Lage sein, Menschen in unterschiedlichsten Problemlagen und Kontexten systematisch, Schritt für Schritt zu eigenen passenden Lösungen zu führen. Was charakterisiert die Systemisch-lösungsorientierte Beratung (SLOB) nach dem Modell des iWS? In der systemisch-lösungsorientierten Beratung steht die Lösung im Vordergrund der Reflexion. D.h. uns interessieren die Vorstellungen des Klienten zu seinen Zielen, den bisherigen Erfolgen, seinen Ressourcen sowie dem nächsten kleinsten Schritt. Diese Vorstellungen lassen wir dadurch entstehen, dass wir den Klienten gezielt und systematisch nach diesen Themen fragen. In unserem lösungsorientierten Ansatz sichern wir somit eine hohe Autonomie des Klienten und einen effizienten sowie stärkenden Interviewprozess.

Inhalte des Seminars:

  • Spezifik und Arbeitsweise der SLOB
  • kooperative Arbeitsbeziehung gestalten und Auftrag klären
  • präzise und umfassende Ziele bestimmen
  • Entdecken und Nutzbarmachen umfangreicher Ressourcen
  • Entwerfen konstruktiver Anregungen
  • Praxisreflexion und Supervision
  • Beratungen von Menschen in unterschiedlichen Motivationslagen
  • Live-Beratungen von Klienten
  • lösungsorientierte Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Anwendung von Methoden und Werkzeugen von SLOB in unterschiedlichen Kontexten, wie der Sozialpädagogik und der Führung von Menschen



Veranstaltungsort

iWS
Arno-Trübenbachstraße 8
D-06667 Langendorf

Termine

Die Weiterbildung umfasst mehrere Seminartage.
17./18./19.06.2019
01./02./03.07.2019
15./16./17.07.2019
02./03./04.09.2019
16./17./18.09.2019
30.09./01.10.2019

Teilnahmegebühren

Die Kosten für die Weiterbildung inkl. Verpflegung betragen 1.700,00 Euro.

Seminar-Flyer & Anmeldung

Weiterbildungs-Flyer und Anmeldeformular hier herunterladen.

DOWNLOAD

NEWSLETTER SLOB