Praxis & Lehre

Was uns beschäftigt

Das Zentrum für professionelle Sozialpädagogik ist ein Fachbereich des Instituts für wirkungsvolle Sozialarbeit(iWS). Es widmet sich der Entwicklung und der Vermittlung des „Konzeptes der Professionellen Sozialpädagogik mit entwicklungstraumatisierten
Kindern und Jugendlichen“.

Dieses Konzept ist das Produkt unserer langjährigen sozialpädagogischen Praxis in unseren intensivsozialpädagogischen Projekten des Kinderbauernhof Burgenland. Hier arbeiten wir seit vielen Jahren mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen mit dem Ziel, ihnen eine bestmögliche Entwicklung auf Grundlage der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen zu ermöglichen.

Von Beginn an war es uns wichtig, unsere Arbeit systematisch zu reflektieren und unsere Erfahrungen in ein umfassendes Konzept einfließen zu lassen. Zum einen wollten wir uns dadurch selbst stetig weiterentwickeln und zum anderen bestand unsere Absicht darin, unsere Erfahrungen anderen interessierten Menschen zugänglich zu machen.

Insofern beschäftigt uns auch weiterhin die für unsere Arbeit zentrale Frage:

„Wie müssen wir unsere sozialpädagogische Arbeit organisieren und gestalten, um eine bestmögliche Entwicklung für entwicklungstraumatisierte Kinder und Jugendliche – auf Grundlage des Entwicklungspotenzials der Kinder und Jugendlichen und der Ressourcen, die wir von der Gesellschaft bereitgestellt bekommen – sichern zu können?“

Unsere LEISTUNGEN

In unseren Weiterbildungen und Beratungen bieten wir interessierten Menschen die Möglichkeit, unser Konzept näher kennen zu lernen, sich spezifische Kompetenzen anzueignen bzw. das gesamte Konzept in ein bestehendes Projekt zu übernehmen.

Das Konzept der professionellen Sozialpädagogik mit entwicklungs­traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Wie bereits beschrieben ist das Konzept der professionellen sozialpädagogischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen das Resultat unserer langjährigen sozialpädagogischen Praxis und die Arbeitsgrundlage in unseren Projekten des Kinderbauernhofes Burgenland.

In diesen Tagesveranstaltungen stellen wir Ihnen das Konzept umfassend vor, beschreiben Ihnen Beispiele aus unserer Praxis und beantworten Ihre Fragen.

Inhalte:

  • Was versteht man unter einem Entwicklungstrauma und wie wirkt es sich auf die Psyche des Kindes aus?
  • Welche außergewöhnlichen Verhaltensmuster zeigen entwicklungstraumatisierte Kinder und Jugendliche?
  • Vor welchen generellen sozialpädagogischen Herausforderungen und zentralen
    Aufgaben stehen wir?
  • Was brauchen entwicklungstraumatisierte Kinder und Jugendliche, um gemeinsam mit Ihnen, diese zentralen Aufgaben erfolgreich zu bewältigen?
  • Wie setzen wir in unserem Arbeitsalltag die notwendigen Faktoren um? (Praxis und Fallbeispiele)

Professionelle Planung individueller Entwicklungsziele unter wertschätzender Beteiligung von Kindern und Jugendlichen nach dem Konzept der professionellen Sozialpädagogik.

Die gemeinsame Planung von Entwicklungszielen ist ein Schlüsselfaktor der professionellen Sozialpädagogik. In diesem Arbeitsbereich unterstützen wir das Kind bzw. den Jugendlichen individuell abgestimmt in seiner Entwicklung. D.h., wir planen mit jedem Kind und mit jedem Jugendlichen seine unmittelbaren Entwicklungsziele und entwerfen die dazu spezifischen pädagogischen Methoden. Diese Planung bildet die Grundlage in der täglichen Arbeit und erlaubt es uns, abgestimmt auf die Persönlichkeit und den Bedarf des Kindes bzw. des Jugendlichen, seine Entwicklung zu fördern. In diesem Workshop beschreiben wir den gemeinsamen Planungsprozess und insbesondere wie wir in unserem  pädagogischen Alltag mit den jeweils individuellen Zielen sowie den spezifischen Methoden arbeiten.

Inhalte:

  • Warum ist die gemeinsame Planung der jeweiligen Entwicklungsziele ein
    unverzichtbarer Teil anspruchsvoller, professioneller Sozialpädagogik mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen?
  • Wie bezieht man die Kinder und Jugendlichen wertschätzend und konstruktiv in den Planungsprozess ein?
  • Wie werden Arbeits- und Monatskonzepte erarbeitet und ausgewertet?
  • Wie nutzt man die geplanten Entwicklungsziele für regelmäßige Fallbesprechungen im Team?
  • Wie gestaltet man ein Hilfeplangespräch auf Grundlage der geplanten und ausgewerteten Entwicklungsziele eines Kindes bzw. Jugendlichen?

Professionelle Planung individueller Entwicklungsziele unter wertschätzender Beteiligung von Kindern und Jugendlichen nach dem Konzept der professionellen Sozialpädagogik

Die sozialpädagogische Arbeit mit Menschen ist ein sehr anspruchsvoller Prozess. Durch die Komplexität der Aufgaben können Probleme leicht in den Vordergrund rücken, unnötig Ressourcen binden und den Blick auf mögliche Lösungen verhindern. Eine entsprechende Supervision kann hier wieder den Blick auf bisherige Erfolge sowie Ressourcen ausrichten und darauf aufbauend, Ideen zu neuen, angemessenen Zielen und deren Umsetzung entwickeln. Um der Komplexität des sozialpädagogischen Arbeitsfeldes mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen zu entsprechen, bieten wir drei Supervisions-Formen an.

Supervisions-Formen

  • lösungsorientierte Fallsupervision
  • Fallsupervision in Krisensituationen
  • Fallsupervision im Rahmen der Planung
    von Entwicklungszielen

Umsetzung des Konzeptes der professionellen
Sozialpädagogik in der eigenen Organisation

Dieses Angebot richtet sich an freie Träger, die das „Konzept der professionellen Sozialpädagogik“ umfänglich in einem oder mehreren ihrer Projekte implementieren und erfolgreich danach arbeiten möchten.

Auf Grundlage einer präzisen gemeinsamen Projektplanung unterstützen wir Sie, sukzessive die Schlüsselfaktoren und ihre einzelnen Elemente in den pädagogischen Alltag einzuführen und damit zu arbeiten.

zentrale Themen:

  • Weiterbildung – Grundlagen der professionellen sozialpädagogischen Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • Förderliche Tagesstrukturen und Rituale
  • Interaktionsmuster und Handlungsprinzipien zur Gestaltung einer förderlichen pädagogischen Beziehung
  • Gestaltung sozialpädagogischer Teamarbeit in den zentralen Bereichen der sozialpädagogischen Arbeit; dem alltags-pädagogischen, dem individualpädagogischen und dem gruppenpädagogischen Bereich
  • Planung von eindeutigen und messbaren Entwicklungszielen und entsprechenden Methoden in Form von Arbeits- und Monatskonzepten

Lösungsorientierte Beratung / Therapie

In diesem Intensivkurs erlernen Sie das „Handwerk“ der lösungsorientierten Beratung. Sie werden in der Lage sein, Menschen in unterschiedlichsten Problemlagen und Kontexten systematisch, Schritt für Schritt zu eigenen passenden Lösungen zu führen.

Was charakterisiert die lösungsorientierte Beratung / Therapie nach dem Modell des iWS?

In der lösungsorientierten Beratung steht die Lösung im Vordergrund der Reflexion.
D.h., uns interessieren die Vorstellungen des Klienten zu seinen Zielen, den bisherigen Erfolgen, seinen Ressourcen sowie dem nächsten kleinsten Schritt.
Diese Vorstellungen lassen wir dadurch entstehen, dass wir den Klienten gezielt und systematisch nach diesen Themen fragen. In unserem lösungsorientierten Ansatz sichern wir somit eine hohe Autonomie des Klienten und einen effizienten sowie stärkenden Interviewprozess.

Inhalte:

  • Demonstration und Darstellung des Grundkonzeptes der lösungsorientierten Arbeitsweise in Beratung und Therapie
  • Grundlagen professioneller Kommunikation und Gesprächsführung
  • Entwicklung präziser Ziele
  • Entdecken und Nutzbarmachen umfangreicher Ressourcen
  • Entwerfen konstruktiver Anregungen
  • Beratung von Menschen in unterschiedlichen Problemlagen
  • Live-Beratungen von Klienten
  • lösungsorientierte Arbeit mit entwicklungstraumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • Anwendung der lösungsorientierten Arbeitsweise in unterschiedlichen Kontexten der sozialen Arbeit
  • Praxisreflektion und Supervision

zu unserer PERSON

Was Sie von uns erwarten können

  • eine große Bandbreite von Kompetenzen und Erfahrungen auf den Gebieten der sozialpädagogischen Arbeit im System der Hilfen zur Erziehung, der Pädagogik, der Therapie und der Supervision
  • Konzentration auf das Wesentliche
  • Zuverlässigkeit
  • wertschätzende, engagierte Interaktion
  • zentrale Ausrichtung der Anstrengungen auf Lösungen

Was wir schätzen

  • gesunden Menschenverstand
  • Lösungsorientiertes, planvolles Denken und
    Handeln
  • funktionstüchtige, praxistaugliche
    Methoden
  • gutes pädagogisches Handwerk
Anne Hoffmann & Steffen Neumann

Zentrum für
professionelle Sozialpädagogik

Arno-Trübenbach-Straße 8
D-06667 Weißenfels OT Langendorf

Telefon: 03443 3386003
Fax: 03443 3386 002

info@professionelle-sozialpaedagogik.de
www.professionelle-sozialpaedagogik.de